Subscribe to RSS Subscribe to Comments

c-base logbuch

crew-tag am 24.11.2012

ein unvorhergesehenes ereignis ist eingetreten; durch das loch in der werkstatt hat sich ein virus durch die einzelnen ringe & schilde bis zu unserem core durchgefressen.

unsere datenbanken sind kompromittiert, informationen sind beschädigt, es gibt widersprüchliche behauptungen über artefakte & stationshistorie; protokolle haben sich geändert, es gab verschiebungen in den datenverknüpfungen. c-beam diente anfangs mit circa 10 % intakter daten als grundlage für das analoge archiv, den aufbau des servers & die bisher entstandenen & teilweise wieder vergangenen teile der station.

der virus hat auch die crew befallen & dafür gesorgt, dass es zu wissensausfällen kam & immer noch immer wieder kommt. bisher ist es noch nicht gelungen, einen dauerhaften impfstoff  gegen den virus zu entwickeln, & trotz redlicher bemühungen der gesamten crew geraten bereits vorhandenes wissen & vorhandene entwicklung immer wieder in vergessenheit. im laufe von 17 jahren, drei monaten & ein paar tagen ist es zwar gelungen, schätzungsweise zusätzliche 55 bis 58 % der zerstörten daten zu (re)genrieren, jedoch ist bestimmt genauso viel wieder in der versenkung verschwunden. & deshalb läuft die raumstation immer noch nur auf notversorgung, was einige von uns dazu bewogen hat, mithilfe eines crew-tages der degeneration einhalt zu gebieten (oder zumindest keinen vorschub zu leisten?). es liegt nun an uns, zusammenzukommen & unser kollektives wissen gemeinsam wieder herzustellen, zu erweitern & zu festigen, um die weiteren vorhandenen aber noch verschütteten grundfunktionen der raumstation verstärkt in betrieb zu nehmen.

viele crew-member haben leider vergessen & / oder vergessen immer mal wieder, was sie hier getan haben wollten oder vorhatten, getan haben zu wollen, weswegen auch immer mal wieder halbfertige projekte an bord & im netz herumliegen.

aber nur gemeinsam können wir diese wertvolle kollektive historie rekonstruieren!

& um bei dieser aufgabe nicht von außerhalb abgelenkt zu werden, müssen aliens an diesem tag leider draußen bleiben…

in kürzlich geführten gesprächen von angsicht zu angesicht konnten sich jedoch einige von uns noch an das eine oder andere erinnnern; mit hilfe von flash-backs wurden erinnerungen an die oberfläche geschwemmt, ideen geboren, daten entschlüsselt & die konkrete bereitschaft zur wissensvermittlung bekundet.

um das wissen des einzelnen den anderen zu präsentieren & zu vermitteln, werden wir am 24.11.2012 das große experiment starten & uns ab 1300 an bord versammeln, um mit dem aufbau & der besetzung der einzelnen stationen zu beginnen, wobei aufgrund der allseits bekannten raum- & zeitlöcher die besatzung & besetzung der einzelnen stationen an bord unter umständen fluktuieren kann.

damit jeder einen anreiz hat, sich auch mal mit themen & projekten zu befassen, die ihm sonst eigentlich nicht über den weg laufen, können alle sieben ringe & deren vorhandenes wissen in form einer schnitzeljagd erobert werden. für jede erfüllte mission kann sich der geneigte wissensjäger & -sammler als zeichen seines erfolges einen eigens für diesen tag angefertigten button an die kleidung heften; je mehr buttons, desto mehr wissen, desto mehr ehre. ganz nach unserem motto “ernte ruhm, teile dein wissen!”

es ist jedoch nicht ziel, jede station anlaufen zu müssen, sondern, herauszufinden, welches vorhandene wissen den einzelnen interessiert & was der einzelne dem vorhandenen noch hinzufügen kann; für den interessierten nicht zutreffende missionen dürfen übersprungen werden.

bereits als besetzt gemeldete stationen:

* keiner, buntes & honk halten an der bar den temporären impfstoff gegen den virus bereit, um die grauen zellen wenigstens vorübergehend aufzufrischen, & weisen interessierte in die impfstoffherstellung ein, wobei keiner auch auskunft zum cultorga-howto geben kann

* irex & der c3d-stammtisch werden einblicke in die spielevorbereitung des sich neu in der entwicklung befindlichen “c-base-games 2012″ & die gestaltung & den aufbau der höchsteigenen crew-page geben

* baccenfutter gibt im c-lab einblicke in die welt der admaxe, des c-base cervices & der freude & des leids eines circle- & / oder cey-members

* kela vermittelt euch im weltenbau-lab anhand des analogen archives, was seit der gründung des c-base e. v. geschehen ist & wie man das archiv mittels eingener logbucheinträge stetig erweitern kann, damit zukünftiges wissen nicht mehr so schnell verloren geht wie bisher

* smile freut sich über helfende hände bei der c_leusen-rekonstruktion & erläutert zusammen mit…

* …dazz das cbag3, die – genauso wie…

* …pylon, der auch als guide zur verfügung steht – als sozialer katalysator fungiert

* meta wird den gehirnwellenscanner präsentieren & hoffentlich nicht zu viele gehirnwellen auf einmal vewirren

* chillroy unterrichtet in der herstellung der c-kites zum späteren gemeinsamen steigen lassen auf dem acker

* rasda macht das, was uns alle immer wieder glücklich macht: die plOttOrbar steht zur unser aller vergnügen zu unserer verfügung, & zum cam-c_tammtisch hat er auch noch was zu sagen

* jaseg hat einen beleuchtungs-workshop geplant, damit wir unsere aufgabe, mit so vielen lichtquellen wie möglich so wenig licht wie möglich zu erzeugen, effizient & kostensparend erfüllen können

* grenouille vertritt die bruecce & lädt zur vorstands-eignungsprüfung: die informationen, welche voraussetzung man für diesen verantwortungsvollen posten mitbringen muss, sind größtenteils zerstört & müssen altmodisch mündlich von generation zu generation weitergegeben werden

* snogard hält die he2 besetzt & trainiert so wichtige dinge wie hand-augen-koordination, feinmotirik, taktik & reaktionsvermögen, damit wir uns im zweifel auf unserem weg zum ziel verteidigen können

* marvin kümmert sich um den flugzeugbau, um die ungefährliche sammelfähigkeit externer daten zu sichern

* shackley bietet eine einführung ins rollenspiel an; zitat: man muss sein gehirn tatsächlich erst mal total verflüssigen & verwirren, bevor man es wieder aufbauen kann :)

 

& auch du – ja, genau du – verfügst ganz bestimmt über verschüttetes wissen, das die station auf ihrem weg zurück in die zukunft weiterbringen kann; also zögere nicht, am 24.11.2012 an bord zu kommen & unser ziel voranzutreiben

nur gemeinsam können wir erfolgreich abheben

Comments

  1. M00D
    November 23rd, 2012 | 9:37

    Greetings from a other Planet,

    i wish each member of the crew an wonderful day and much knowledgespace.
    My return is planed as well in future…

    M00D

Leave a reply

Add video comment