Subscribe to RSS Subscribe to Comments

c-base logbuch

Glühwein-Rezeptaustausch zur Wintersonnenwende

21. 12. 2016, 20h, mainhall und arboretum

Um die längste Nacht des Jahres etwas weniger dunkel zu gestalten, lädt die Raumstation erstmals zum Glühwein-Rezeptaustausch ein.

Selbstverständlich werden alle Rezepte vor Ort zubereitet, zur Verköstigung gebracht und durch die anwesenden Weinkenner bewertet. Im Vordergrund steht weniger der Wettbewerbs- als vielmehr der Open-Source-Gedanke und die Suche nach dem perfekten Rezept. Jeder der teilnehmen möchte, sollte eine Flasche Wein und die entsprechende Gewürzmischung mitbringen, Rezepte bitte im Wiki eintragen.

[link kommt]

Wie immer auf der c-base gibt es Essen, wenn Ihr welches mitbringt. Wenn das Wetter geeignet ist, werden wir den Grill anfeuern, ansonsten freuen wir uns über Speisen aller Art, die ohne Grill genossen werden können.

In jedem Fall werden wir die längste Nacht dieser planetaren Sonnenumrundung mit einem Feuer im Arboretum erhellen.

Musikvideo: Wayne Lost Soul – A Cautionary Tale

Wieder einmal wurde die fantastische Kulisse, die unsere Raumstation abgibt für profane popkulturelle Promotion missbraucht!

Wayne Lost Soul, Punk-Singer/Songwriter aus England, hat im August ein neues Album veröffentlicht: „Another Knife In My Back“. Zum Song „A Cautionary Tale“, in dem es um Verschwörungstheorien geht, hat das Stream-Team (cven, gerry, e-punc) mit Wayne ein Musikvideo auf der Station gedreht.

Wie immer gilt: Benutzt Kopfhörer oder dreht die Anlage auf! Auf schepprigen Laptopboxen klingt das sonst irgendwie … schepprig.

Infos zu Live-Gigs, etc findet Ihr unter: waynelostsoul.com

 

Towelday 28. Mai 2016 20h

 

 

Das Institut für angewandte Realitätsverschiebung lädt ein zum jährlichen TOWELDAY. In Gedenken an Douglas Adams und seinen legendären Anhalter heißt es wieder:
Mixen und Trinken für die Wissenschaft beim Space-Drinc-Contest

Präsentiert Euren pangalaktischen Drinc mit kurzer Hintergrundgeschichte, tretet gegen Eure Mitstreiter an und gewinnt attraktive Sachpreise.

Die Drincs werden wie immer in den Categorien Aussehen, Geschmack, Story und der Benutzung eines Handtuchs bewertet.

Wer noch Ideen für ein Rahmenprogramm hat (vogonische Poesie, Hitchhiker-Tips, Handtuch-Kunstkritik) hat, ist selbstverständlich auch herzlich eingeladen, mitzumachen.

Anmeldung (gerne auch als Team) in den Commentaren.

Space Meal Contest – Samstag 27. Februar 2016

spacemeal-glow

 

 

 

 

 

 

 

A long long time ago in a galaxy far away creatures from all over the universe used to cook, eat and celebrate together.

Now they reheat their favorite meals and tell stories and tales about these forgotten gatherings.

 

Am 27. 02. 2016 um 20h findet der traditionelle spacemeal-contest an Bord der Station statt. Wie immer werden Speisen aus den unterschiedlichsten Regionen des Universums präsentiert und nach den Kriterien Aussehen / Geschmack / Geschichte / Weltraumtauglichkeit bewertet. Die Präsentation der Speisen sollte nicht länger als 5 Erdenminuten dauern.

Dem Sieger winken attraktive Sachpreise.

Bitte meldet Euch bis zum 20.2. unter e-punc (ät) c-base.org an

TOWELDAY – Pfingstsonntag, 24.05.2015 20:00h

gargleblasterFür alle, die nicht nur beim Bahnstreik trampen:

Am 24.5. feiern wir traditionell den „Anhalter“, den Autor Douglas Adams und in den Towelday rein. Das namensgebende Handtuch gehört zur Grundausstattung an diesem Abend. Als Dresscode werden Bademäntel, Sub-Etha-Sender, Zweitköpfe und alles, was man sonst so beim pangalaktischen Reisen benötigt, empfohlen. Der Towelday ist keine Zuschauerveranstaltung. Dies ist ein literarisches Event, das vom Austausch lebt. Also lest Eure Lieblingsstellen vor, präsentiert Eure Gedichte im vogonischen Stil, erzählt Anekdoten, die Ihr als Anhalter,-in erlebt habt.

Neben dem Handtuch spielt der Pangalaktische Donnergurgler eine zentrale Rolle in der fünfbändigen Trilogie. Angelehnt an das space-meal gibt’s den

SPACE-DRINC-CONTEST

Die Wettbewerber (Combattanten) stellen Drincs aus den verschiedensten Galaxien und Dimensionen mit einer kurzen Story über Herkunft und Tradition vor.

 

 
Die Combattanten und eine aus dem Publikum gewählte Jury bwererten die drincs nach:
– Aussehen
– Geschmack
– Story
– Verwendung eines Handtuchs bei Herstellung oder Consum des Cocctails

Wie immer gibt es T-Shirts (ähhh, attraktive Sachpreise) zu gewinnen.

Bitte meldet Euch einzeln oder als team inden Kommentaren an.

Naja, und nachdem man einen mit Zitronenscheiben umhüllten Goldbarren über den Kopf überlebt hat, geht es dann fliessend in einen „Geslligen Abend(TM)“ über.

(Und am Montag ist dann immer noch Pfingsten…)

Bild geklaut bei: http://www.geocaching.com/geocache/GC52BDE_pan-galactic-gargle-blaster

Launch of CODE RED, 20.04.2015 20 Uhr @ c-base

CODE RED- 20th April 2015 @ c-base 8 p.m.

 

What happens when the forces of government surveillance are confronted
by the combined power of the world’s most renowned technologists,
whistleblowers and privacy activists? Answer: meltdown!

On Monday 20th April, c-base will host the launch of this very
initiative. Code Red involves such figures as Tor’s Jacob Appelbaum,
former NSA technical director William Binney, crypto pioneer Whitfield
Diffie, security guru Bruce Schneier along with a spectrum of
influential activists from US presidential candidates to hard-core
privacy campaigners in fifteen countries.

Led by Simon Davies – father of the international privacy activist
movement, and Annie Machon – former MI5 intelligence officer turned
whistleblower, Code Red aims to raise the heat on resistance to the
surveillance state. It will be a strategic think-tank, clearing house
and network hub for technologists and activists across the world. In
this event, Davies and Machon will outline their plans and set out
Code Red’s program for the coming year

2nd Sailfish OS Meetup (June, 2nd)

SailfishOSAlmost two month ago the first Sailfish OS Meetup happend. Unfortunately during the last weeks there was no time for me to organise the next meetings but I am going to do this now again.

Here are the facts:

  • When? Monday, June, 2nd, 7pm
  • Where? main hall, c-base
  • Who? Everyone interested in SailfishOS!

It would be great to make this evening more impressive by having some people presenting related stuff. This could be:

  • Showing an application or a hack you like or created
  • A Jolla or Sailfish OS related topic (e.g.: QML or Wayland specific stuff)
  •  Just questions regarding Jolla/Sailfish OS

If you would like to give a short talk or presentation just get in contact with us: sailfishosberlin@ju-key.de

In addition check out the Sailfish OS meetup FAQ.
https://github.com/SailfishOS-Meetup-Berlin/FAQ

Looking forward to see you!

1st SailfishOS Meetup Berlin (March, 5th)

SailfishOS

Do you remember the days when Meego Freedays happend at our beloved space station? Let us meet again soon!

In the last days of 2013 a small Finnish start up founded by parts of the former Maemo/Meego team an Nokia launched a smartphone („Jolla“) running an operation system called Sailfish OS. This is remarkable as big parts of this new operation system are open source software developed in public. Even sources to applications like the systems default browser are available in public.

In the future there will be images provided for a big range of Android devices as well so the OS will not be available for the Jolla Phone only!

It would be great to have a regular meet up for all the Sailors and people interested into the OS/device here in Berlin. If you want to show a demo or have a specific topic you want to show please let us know via comment in the related together question thread.

  • Wednesday, 5th, 6pm
  • c-base space station

Looking forward to see you,

jukey

BWCBWASP – c-base transmediale programme

BWCBWASP
Back When c-base Was A Space Station

c-base Official transmediale Vorspiel Event
27.01. – 03.02.2013

Su 27.01. 20:00 +KAOS „Il libro sui 10 anni di A/I“
Mo 28.01. 20:00 dorkbot.bln „People doing strange things with electricity.“
Tu 29.01. 18:30 Berlin Hack ’n‘ Tell „#18 – BWIWAB“
We 30.01. 20:00 dev community „free your android“
Th 31.01. 20:00 c-atre „When Sysadmins Ruled the Earth“
Fr 01.02. 20:00 c-atre „When Sysadmins Ruled the Earth“
Fr 01.02. 22:00 DigiLog „Abelton Live Showcase auf Naturschallwandlern“
Sa 02.02. 20:00 c-atre „When Sysadmins Ruled the Earth“
Su 03.02. 20:00 c-atre „When Sysadmins Ruled the Earth“

tm13

+KAOS „IL LIBRO SUI 10 ANNI DI A/I“
Su 27.01.2013 20:00 – english
* Book presentation

DORKBOT.BLN „PEOPLE DOING STRANGE THINGS WITH ELECTRICITY.“
Mo 28.01.2013 20:00 – english/deutsch
* Host: Mario Sixtus (Elektrischer Reporter, ZDF)
Presentations:
* Daniil Vasiliev „Dataj“
* Joanna Dauner
* Karl Heinz Jeron „Roboterhausmusikorchester“
* Moritz Simon Geist „MR 808“

BERLIN HACK ‚N‘ TELL „#18 – BWIWAB“
Tu 29.01.2013 18:30 – english
Let’s meet to show off how the hacks of the future can look like. We hope to blow everybody away and hope the theme won’t take us „back when IE6 was a browser“.

DEV COMMUNITY „FREE YOUR ANDROID“
We 30.01.2013 20:00 – english/deutsch

C-ATRE „WHEN SYSADMINS RULED THE EARTH“
TH 31.01.2013 – So 03.02.2013 20:00 – deutsch
c-atre collectivdrama stage the postapocalyptic science fiction play „When Sysadmins Ruled the Earth“ based on a short story by Cory Doctorow.
* please note: 31.01., 01.02. & 02.02. already booked out

DIGILOG „ABELTON LIVE SHOWCASE AUF NATURSCHALLWANDLERN“
Fr 01.02.2013 22:00
Performances:
DigiLog: Maya C. Sternel, Kazoo Schlagzeug + Live Electronic
Mareike Kroschel E-Harfe + Live Electronic
Steffen Günther, Carlos Michael, Kenny Klangharp, Klangauge + Live Electronic
Peter Hirsch Live Electronic
Soundsystem: Naturschallwandler® with B.M.C. Audio amplifiers

More info: www.c-base.org/transmediale/13/

Ich kann mich tracken, also bin ich.

Am 24.1.2013 findet der  2.Quantified Self Show and Tell Berlin in der c-base statt.

Schaut mal ins Programm und meldet euch an.

« Vorherige SeiteNächste Seite »