Subscribe to RSS Subscribe to Comments

c-base logbuch

Das Phantastische Quintett – Autorenlesung

Fantasy-Lesung am Sa, 13.Dec 2008 19:00 | Mainhall | 5 Euro Eintritt


Es lesen:
Christoph Hardebusch
aus Sturmwelten
Boris Koch
aus Der Drachenflüsterer
Thomas Finn
aus Der letzte Paladin
Markolf Hoffmann
aus Splitternest
Tobias O. Meißner
aus Die Dämonen


Christoph Hardebusch, Fantasyautor, liest aus seinem im Frühjahr 2009 erscheinenden neuen Roman Sturmwelten – Unter Schwarzen Segeln. „Das Schreiben von Werbetexten habe ich zugunsten der etwas weniger fiktionalen Fantasy aufgegeben.“ Hardenbusch wurde mit dem Deutschen Phantastik Preis 2007 als bestes deutschsprachiges Romandebüt für Die Trolle ausgezeichnet.

Boris Koch lebt hinter verschlossenen Vorhängen, wo er schreibt, Bildergeschichten entwirft und einige andere Dinge tut. Zweimonatlich veranstaltet er als Redaktionsmitglied von Mephisto ein Wortgemetzel in dem Phantastik-Magazin. Er veranstaltet zusammen mit Christian von Aster und Markolf Hoffmann die monatliche Leserreihe Das StirnhirnhinterZimmer in der Berliner Z-Bar. Ausgezeichnet mit dem Hansjörg-Martin-Preis 2008 für Feuer im Blut, Deutscher Phantastik Preis 2002 – 2. Platz für Der Tote im Maisfeld

Thomas Finn ist vielseitig: Romane, Spiele, Abenteuer-Publikationen, Theaterstücke und Drehbücher stammen aus seiner Feder. Aktuell erschienene Romane sind Die letzte Flamme, Der eisige Schatten, Das unendliche Licht und Der Funke des Chronos. Deutscher Rollenspiele Preis 2003 in der Kategorie »Bester Roman« für den Gezeitenwelt-Zyklus, Deutscher Phantastik-Preis 2004 – 3. Platz für Das Weltennetz in der Kategorie »Bester Roman National«

Markolf Hoffmann, ebenfalls ein StirnhirnhinterZimmer-Mitglied lebt und arbeitet in Berlin. Werke sind unter anderem die Reihe Das Zeitalter der Wandlung mit den Romanen Splitternest, Schattenbruch, Flammenbucht und Nebelriss.

Tobias Oliver Meißner vielseitige Veröffentlichungen reichen von Cyberpunk über Fantasy bis hin zu Sachliteratur und Hörspielen. Mit dem Zeichner Reinhard Kleist veröffentlicht er die Comicreihe Berlinoir. Zudem schreibt er die Kolumne „Ladezeit“ für die Computerspielezeitschrift GEE und veröffentlichte mit Mathias Mertens Wir waren Space Invaders – Geschichten vom Computerspielen. Romane sind u.a. Hiobs Spiel, Das Paradies der Schwerter, der Fantasy-Zyklus Im Zeichen des Mammuts und Dämonen

Comments

  1. Dezember 12th, 2008 | 12:36

    […] Nähere Informationen findet ihr hier. […]