Subscribe to RSS Subscribe to Comments

c-base logbuch

Raumschiff startklar – crew gesucht

Für einen Testflug wird zu Silvester/Neujahr eine Crew gesucht, die sich traut die c-base zu starten. Eure Party im Orbit, wenn ihrs schafft, wenn nicht immerhin mitten in Berlin am Boden. Zur Contactaufnahme und Einweisung in das Bordinstrumentarium mailt uns:

info@c-base.org

Bauwoche

Einige Reconstrutionsarbeiten sind in vollem Gange. Der Symbiont brauchte eine Auffrischung damit er nicht eingeht, die Mainhall wird grade mit einem Rostschutzanstrich versehen und der Boden der Teeratmerloge hat einen erhöhten Stabilitätsgrad erhalten. Um noch mehr Aliens gerecht zuwerden bekommt der Tresen eine umfassende Erweiterung, zur Entlastung unseres Bordgenerators wurden die Beleuchtung der c-info Wand durch Energiesparlampen ersetzt sowie der Tentakelscanner durch einen TFT Monitor ausgetauscht.

Einige Weltraumviren scheinen in unserer Schleuse ihr Unwesen getrieben zu haben. Die Farbkompensationsmaßnahmen sind teilweise verschwunden und die zur Entlastung unsers Generators eingebauten temporären Drosselungen wurden ausgebaut. Beides konnte zum Glück rückgängig gemacht werden.

Wir brauchen noch crewmember die mitmachen. Den rest der Bauwoche ab 12 Uhr gehts weiter.

Golem berichtet ueber Mozilla-Interview mit Aza Raskin auf der c-base

Video: Aza Raskin – Humanes Interface-Design (deutsch) (10:42)

The perfect tool?

der symbiont leidet unter verdauungsstörungen

unser symbiont kann seine aufgabe nicht mehr bewältigen. in einer der anti-grav-einheiten wurde versucht, nahrung in einer menge abzulegen, die mit einem rülpser nicht verdaubar war. jetzt geht es ihm furchtbar schlecht. davon abgesehen, dass er nicht mehr richtig schlucken kann, sondert er auch extreme gerüche ab. es ist wohl zeit, die symbioten-pfleger um ihren einsatz zu bitten. also, helden der entsorgung, seid so nett & waltet eures amtes.

hochachtungsvoll

putzkolonne

« Vorherige Seite