Subscribe to RSS Subscribe to Comments

c-base logbuch

Towelday Freitag, 28.Mai

High!

Der kirchlich-un-orthodoxe Kalender hält ja bekanntlich im Wonnemonat diverse Feiertage für den geneigten Astronauten bereit:
Tag der Arbeit – Himmelfahrtskommandotag – Wireless-Weekend – Carneval der Culturen – TOWELDAY
der letztgenannte findet traditionell am 25.5. statt –
ungünstigerweise ein Dienstag. Da sich das Begleitprogramm, der Space-Drinc-Contest, erfahrungsgemäß nicht gut mit (Früh-)Dienst verträgt, wird hier eine kleine Zeitschleife dafür verantwortlich gewesen sein, die Feierlichkeiten auf der Station am
***********************
FREITAG den 28.Mai 2010
***********************
begangen zu haben.
space-drinc-contest
im Klartext:
Humanoide und Aliens sind herzlich eingeladen an diesem Termin das Werk von Douglas Adams zu würdigen. (ein detailliertes literarisches und Handtuchbezogenes Programm wird noch ausgearbeitet)

Zum wiederholten mal wird sich auch der Space-Drinc-Contest auf 10vorne respective der Holodeck-Version des Milliways einrendern. Fühlt Euch also hiermit aufgefordert den besten, buntesten, pangalaktischsten Cocktail hier im westlichen Spiralarm unserer bescheidenen Galaxis zu präsentieren.
Die Drincs werden nach den standardisierten Gesichtspunkten bewertet:
– Aussehen
– Geschichte
– Verwendung eines Handtuchs
– Geschmack

Die Jury setzt sich wie gewohnt aus den Teilnehmern zusammen

Und natürlich gibt’s neben Rum & Ähre auch attraktive Sachpreise zu gewinnen…
so Ihr Euch denn berufen fühlt mit zu mixen, maildet Euch!

Für den friktionsfreien Ablauf der Festivitäten sind noch folgende Positionen vakant:
– Zeremonienmeister/Kommentator/MC
– Photo/Video-Grafen
– helfende Hände
– Tontechnik (und wir reden hier nicht vom Töpfern)

Wer noch Ideen / Lesebeiträge / Hitchhiker- & Handtuch-bezogene Präsentationen beisteuern möchte sei hiermit dazu ermutigt!

Also denn, zieht den edelsten Bademantel an, packt Euer Handtuch ein, stellt Euch an den nächsten Raumflughafen, haltet den Daumen raus und:
KEINE PANIK!

e-punc

Comments

  1. Towelday.org
    Mai 8th, 2010 | 11:54

    Nice! Can anyone come or is it „members only“? If everyone is invited, where is this „station“ located?

    Prosit!

  2. Anonymous
    Mai 9th, 2010 | 10:52

    Its open for everyone, aliens, humans and other.
    Location: http://www.c-base.org/cv50f/core/impressum.html

  3. Mai 10th, 2010 | 21:37

    Excellent! We’ve added this event to the list on our site. Hope you’ll have fun!

    The universe will explode later, for your please.

  4. Mai 10th, 2010 | 21:38

    Please = pleasure

    (we have to lay off the gin and tonic)

  5. Lupus
    Mai 18th, 2010 | 19:46

    Hi meine Lieben

    ich habe die Veranstaltung wie letztes Jahr an meine berliner Xing Gruppe (7000 + Mitglieder) gepostet.
    Also 10 Leute bringe ich bestimmt mit. Letztes Jahr waren es 15 und die Gruppe ist seit dem deutlich gewachsen.

    LG Lupus

    Link
    https://www.xing.com/events/towelday-handtuchtag-party-gedenken-douglas-adams-514041/guestlist

  6. Mai 24th, 2010 | 16:25

    […] in Berlin findet im c-base anlässlich des Towel Day ein Space Drinc Contest statt. Aus organisatorischen Gründen wurde dieser mittels Zeitschleife auf Freitag den 28. Mai […]

  7. Mai 28th, 2010 | 17:00

    …verdammt noch eins ich finde meinen bademantel nicht…arrrgh…wo habe ich nur mein handtuch gelassen? ahhhh da ist es ja…!

    darling kommt auch mit….samt handtuch usw. brauche ich eine bordkarte…?(;OJ….oder reicht handtuch schwenken aus…?!

  8. Mike
    Mai 30th, 2010 | 23:00

    Das war ein sehr cooler Abend. Und der als „Tzaziki mit Brennspiritus“ verschriene Kaviar-Lassi-mit-Gin-Cocktail war wirklich ein würdiger Space Drinc! Danke Lupus, Danke c-base Team!

  9. e-punc
    Juni 2nd, 2010 | 16:21

    High!

    so, mit leichter (selbstverständlich zeitschleifen-bedingten) verzögerung ein kurzes resumee zum handtuchtag:

    ab 20h trifft sich eine gruppe von badebemantelten gestalten am spreeufer, die aussenstehenden, respektive mit-dem-ausflugsboot-vorbeifahrenden humanoiden den eindruck vermitteln, bei der c-base handelt es sich um einen „Saunaclub“
    (wird als voller erfolg verbucht!)

    gegen 22h wird die Zeitmaschine activiert und der zeitsprung auf den 25.5. 20:42h funktioniert tadellos.
    beim space-drinc-contest werden inter-planetare kulturelle grenzen niedergerissen:

    hein-c stellt ein „kaviar-gin-lassi“ von einem ichtyoden Planeten vor.
    (schmeckt wie Tzaziki mit petroleum trifft die Sache nur unzureichend)

    bengoshi kontert mit „die-Ferengi-haben-mir-den-namen-nicht-verraten“
    (blau! geschmacklich schlumpf-eis mit geschütteltem Na’vi deutlcih überlegen)

    psimone mixt einen „decapiteur“ – traditionell zu enthauptungen serviert
    (mit abstand der eleganteste cocktail im westlichen spiralarm)

    e-punc schüttelt restbestände der ISS-crew auf
    (leuchtet grün wie Homer Simpsons uran-stäbchen)

    JimCognito und Pi treten mutig als externe Jury auf.

    Im Anschluss gab es die Möglichkeit Textilien aufzuwerten
    (motive weiterhin in >rasda’s reste rampe< erhältlich)

    für die Vermeidung einer Panik hier danc an:

    bengoshi – für eine handtuch/anhalter-zentrierte dia-show
    Lupus – für die motivierung diverser aliens
    Dr. Hombrex & c-ven – für kabellosen Ton (nein – kein töpfern)
    psimone – für pangalaktische getränkeversorgung
    rasda & karmue – für Photodoku
    http://gallery.rasda.de/v/space_drinc_contest/
    http://karmue.de/gallery/main.php/v/sdc2010/

    und natürlich an alle Besucher, die es für selbstverständlich halten, mit Handtuch und Bademantel durch die Stadt zu laufen und fragende Mitmenschen über Douglas Adams aufzuklären.

    Keine Panik, der nächste Towelday kommt bestimmt,
    e-punc