Subscribe to RSS Subscribe to Comments

c-base logbuch

Piemonte Share Festival Turin — c-base EVA Report

Unter dem Motto „Manufacturing“ fand vom 11. bis 16. März in Turin (I) das „Piemonte Share Festival 2008“ mit statt, eine Art italienischer transmediale. Ein kleines Extravehicular Activity-Team der c-base bestehend aus coder und Gregor war vor Ort, um einerseits den experimentellen Einsatz der vermutlichen Gesten-gestützten Interaktionsfeldoberfläche der c-base Raumstation zu begleiten, der vom italienischen Künstlerkollektiv 02L – Outside Standing Level im Rahmen eines Clubevents des Share-Festivals präsentiert worden ist.

Der erstmalige experimentelle Einsatz dieser von 02L als „The Special Player“ bezeichneten Interaktionsfeldoberfläche fand ja, unterstützt durch die Share-Festival-Organisatoren, zur transmediale.08 in der c-base statt; die c-base EVA gehörte nun zu einer Gegeneinladung, die das Team nutzte, um sich mit den Gegebenheiten vor Ort in Turin vertraut zu machen.

Neben vielen wertvollen Kontakten zu interessanten Bastlern, Medienkünstlern und Aktivisten, konnten wir die Festivalteilnehmer mit unseren Forschungsergebnissen rund um die Raumstation unterhalb Berlins überraschen. Noch überraschender für uns waren allerdings erste Hinweise auf die Existenz einer Parallelstation zur c-base in Turin selbst, die sich um die bestens erhaltene Konstruktion einer zentralen Antenna und Kommandoeinheit namens „Mole Antonelliana“ zu gruppieren verspricht. Dieses die Stadtsilhouette Turins beherrschende Artefakt wird im Moment als Filmmuseum zweckentfremdet, allerdings sind die atemberaubende Inneneinrichtung der zentralen Steuer- und Kommandokuppel dafür in noch erstaunlich guter Verfassung.

Im Gegensatz zur c-base geben erste Untersuchungen der die Mole umgebenden Örtlichkeiten Hinweis auf ein gänzlich anderes Strukturprinzip des Stationsaufbaus, das auch im schachbrettartigen Straßenraster der Turiner Altstadt seinen Niederschlag gefunden hat.

Obwohl das EVA-Team von seinem Basislager auf einer priveligierten Anhöhe eines herrschaftlichen Anwesens aus (in direkter Nachbarschaft zu Gastkurator und Cyberpunk-Legende Bruce Sterling) seine Beobachtungen objektivieren konnte, stehen weitere Untersuchengen an, die die ersten Hinweise auf die Existenz einer Parallelstation zur c-base (momentaner Arbeitstitel: ’square-base‘) erhärten könnten. Vielleicht ergibt sich für ein c-base-Team während des nächstjährigen Piemonte Share Festivals eine weitere Möglichkeit zu intensiveren archäologischen Stichproben.

Darüberhinaus dankt das c-base Einsatzteam der besonders herzlichen hospitalitá all‘ italiana durch die Share-Organistorinnen Chiara Garibaldi und Simona Lodi und ihrem Team sowie insbesondere den Gefährten von 02L — LaK Poison und OXullo Intersecans. — conceptioneer

http://www.toshare.it
http://www.02l.net
http://en.wikipedia.org/wiki/Mole_Antonelliana
http://en.wikipedia.org/wiki/Bruce_Sterling

Comments are closed.