Subscribe to RSS Subscribe to Comments

c-base logbuch

24C3 | summary

Die c-base hatte sich zum 24C3 wieder chic gemacht – die Station geräumt und geputzt, viel bunte Technik aufgebaut und eine Funkstrecke Richtung Congress (ja erst am 3. Tag) aufgebaut. Eine Volksküche sorgte für das leibliche Wohl, die Barcrew machte zum Teil 24h Schichten – alles damit wir noch mal richtig fett DANKE an alle sagen könnten, die uns im letzten Jahr mit Spenden so sehr geholfen haben. Am ersten Tag fanden die OpenWRT-Hacker viel Platz für ein ausgedehnten Workshop, abends loungte es sich munter vor sich hin. Am zweiten Tag lief die dann doch auf bescheidene zwei Groß-LCD-Fernseher geschrumpfte Installation im BCC mit einem Videoloop von Blinkenlights. Abends waren Phenoelit zu Gast und gab ein rauschendes Fest bis morgens um 8 – und unsere Aspirin-Vorräte gingen zur Neige. Am 3. Tag hielt Daniel Kulla seinen Stasi 0.5-Vortrag, der mit seinem Logbucheintrag die mit abstand meisten Kommentare abgriff. Abends wurden Filme von Kirian Scheuplein gezeigt – Camp 2003 +Camp 2007, 23C3, Blinkenlights und Arcade (das Blinkenlights in Paris). Höhepunkt war dann die After Congress Lounge, DJs und VJs boten alles – Mainhall, Weltenbau und Nerdaerea waren zum bersten voll, der Seminarraum als Garderobe von Anna und Kela platzte aus den Nähten. Tolle Stimmung und eine spürbare Fröhlichkeit machten das Warmfeiern für Silvester höchst angenehm.

Comments are closed.